Seitenkopf


Dialog wird auch 2007 mit viel Elan geführt

Der Tradition folgend, traf sich die Arbeitsgruppe Dialog der Generationen zur ersten Veranstaltung im neuen Jahr im PIK ASZ in der Leipziger Straße.


 
Im Mittelpunkt der Beratung standen nach einer eindrucksvollen Bilanz 2006 die neuen Aufgaben. Dazu gab es konkrete Ausführungen sowohl von der Arbeitsgruppen-Leiterin Edeltraud Schochert als auch von den Verantwortlichen der acht laufenden Dialog-Projekte.
So informierte Brigitte Schmidt zum Beispiel über den Stand der Vorbereitungen zum Familien-Brunch am 18. März im Schauspielhaus und zum Lesefest, das im Juni in Buckau stattfinden wird. Außerdem berichtete sie über Erfahrungen beim Lesen mit leseschwachen Schülern. Gisela Meinschenk nannte die ersten Termine für die Treffen mit ausländischen Studenten und Gasteltern. Und natürlich wird in den Projekten weiter "Aus der Schule geplaudert" und Senioren von Gymnasiasten unterrichtet, im Rahmen des Heimatstadt-Projektes werden Rundgänge organisiert und ein Tag in der Megedeborch aktiv mitgestaltet, es gibt Ferienangebote für Großeltern und Enkel und, und, und.
Neu ist die Beteiligung der Dialog-Arbeitsgruppe an einem Projekt für Kinder des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen zum Thema "Stadt - Fluss - Landschaft". Die nötigen Absprachen dazu finden in den nächsten Tagen statt.
In allen Projekten sind Mitstreiter willkommen. Erfreulich war deshalb, dass neue Interessierte zu dieser ersten Arbeitsgruppenberatung des Jahres 2007 begrüßt werden konnten.
Wenn Sie ebenfalls interessiert sind und mehr über die einzelnen Projekte und die Arbeitsvorhaben wissen möchten, dann informieren Sie sich bitte bei der Arbeitsgruppen-Leiterin Edeltraud Schochert, Telefon: 0391 / 6 14 8 23.

Dagmar Naumann



geschrieben / geändert am : 27.01.2007