Seitenkopf


Wir sagen Dankeschön

Wilma Struck


Viele ehrenamtliche soziale Projekte in unserer Heimatstadt wären ohne professionelle Unterstützung nicht durchführbar bzw. am Leben zu halten.Das trifft auch auf die Projekte der  Seniorenvertretung zu, bei denen inzwischen über 250 Ehrenamtliche in mehreren Arbeitsgruppen tätig sind.  Ein langjähriger zuverlässiger Partner für diese Seniorenarbeit ist auch die AOK Magdeburg.
Das jüngste Projekt "Besuchsdienst und mehr…", über das ausführlich in der lokalen Presse berichtet wurde, ist neben der unermüdlichen Arbeit vieler Ehrenamtlicher auch auf finanzielle Hilfe angewiesen. Wilma Struck, Niederlassungsleiterin der AOK in Magdeburg, hatte die tolle Idee, mit dem Erlös aus der Versteigerung der kürzlich stattgefundenen Vernissage im Zandersaal der AOK dieses Projekt zu unterstützen.
Wilma Struck ist seit 1991 bei der AOK tätig. Seit 2003 trägt sie Verantwortung in der AOK Magdeburg und ist auch stolz auf "ihre" Projekte wie den "Schulranzen-TÜV" oder "Gesunde Ernährung in unseren Schulen". Speziell für die Gesunderhaltung von Senioren verweist sie auf Präventionskurse, Selbsthilfegruppen und die Betreuung chronisch Kranker. Besonders am Herzen liegt ihr das Servicetelefon. Ein Anruf kostet nur 6 Cent, und die Senioren können sich telefonisch durch Fachleute beraten lassen und sparen auf diese Weise  Zeit und vor allem Geld (z.B. Straßenbahnkosten).
Dieser Service ist unter der Telefonnummer 01802 26 57 26 täglich von 8.00  bis 20.00 Uhr zu erreichen.
Den "Dankeschön-Blumenstrauß", wiederum gesponsert und toll gestaltet von Blumen-Bienert, Reform, nahm Wilma Struck überrascht und erfreut entgegen. Sie hat ihn verdient.  Obwohl selbst noch jung an Jahren, zeigt sie ein Herz für die Senioren und hilfsbedürftigen Menschen in unserer Heimatstadt.
Die Seniorenvertretung sagt herzlich "Danke" für diese aktive Unterstützung!
 
Heidi Brosza



geschrieben / geändert am : 06.04.2007