Seitenkopf


Der Magdeburger Freiwilligentag etabliert sich

Auch zum 3. Freiwilligentag nahmen sich engagierte Magdeburgerinnen und Magdeburger einen ganzen Tag Zeit,


um Vereine, Initiativen und Projekte, speziell in Familien- und Kindereinrichtungen, unter dem passenden Motto: "Für Kinder engagiert in Magdeburg" zu unterstützen.
Birgit Bursee von der Freiwilligenagentur ist Ideengeberin und Initiatorin dieses wiederum erfolgreich verlaufenen "Arbeitstages", gemeinsam mit dem Bündnis für Familien und der Kinderbeauftragten Katrin Thäger. Sie konnten stolz Bilanz ziehen, denn in 41 Einrichtungen packten bei 33 Projekten insgesamt 700 Hände tatkräftig mit an.
An den Wochenenden herrscht eigentlich Ruhe in den Kindertagesstätten, doch an diesem Sonnabend ging es mit Hilfe von Eltern, Großeltern und vielen freiwilligen Helfern so richtig zur Sache. Da entstand im "Kinderland" in der Lumumbastraße ein Insektenhotel mit Vollpension, in der Kindertagesstätte "Bummi" wurde kindgerechtes Lernspielzeug gebaut, in anderen Einrichtungen wurde renoviert, gemalert, gewerkelt und die Außenflächen hergerichtet. In der KFJE "Kinderhaus" entstand ein Riesenlabyrinth aus Bambus; es gäbe noch vieles aufzuzählen, z. B. den Ausflug mit behinderten Kindern in den Elbauenpark, ein Englischkurs für Migrantenkinder, das Strickenlernen mit Oma und nicht zuletzt das tolle Programm für Kinder und Familien im Moritzhof. Der Einsatz der freiwillig sich betätigenden Helfer war beeindruckend.
Ein Dankeschön für alle Beteiligten bei Kaffee und Kuchen und dem Konzertabend mit der Martin-Rühmann-Band fand großen Anklang wie auch die Auszeichnung mit dem Pokal für die eifrigsten Teilnehmer. Den nahmen dieses Mal die Kitas "Wunderland" und "Klettermax" im Westernplan voller Freude für ein Jahr in ihren Besitz.
Nicht nur wir sind schon gespannt auf die 4. Auflage des Magdeburger Freiwilligentages.








geschrieben / geändert am : 24.10.2008