Seitenkopf


Wir sagen Dankeschön

Gabriele Faber ist die „gute Seele“ und „Frau für alle Fälle“ des Offenen Treffs der Volkssolidarität in der Wernigeröder Straße in Lemsdorf.


Vor dem "Wunschbaum" für ihre Senioren-Gäste im einladend dekorierten Treff überreichten ihr die Seniorenvertretung und der Kurier mit herzlichen Dankesworten den wunderbar von Blumen-Bienert gebundenen Dankeschön-Blumenstrauß des Monats.
Gabriele Faber hat ihn sich redlich verdient. Seit März 2007 bietet sie ehrenamtlich für die Senioren aus Lemsdorf, Sudenburg, Reform und sogar Alte Neustadt ein buntes Programm gegen Einsamkeit und Langeweile im Rentenalter. Hier ist jeden Tag etwas los und für jeden der etwa 25 Besucher etwas dabei. Ob wöchentliche Kartenspielrunden, interessante Vorträge zu Gesundheit, Recht, Versicherungen oder Reisetipps, natürlich auch lustige "Magdeburger" Kaffeerunden, Bastelstunden für Senioren und Kinder, erfolgreiche Kochkurse, (sie haben beim Lemsdorfer Kochwettbewerb bereits zweimal den zweiten Platz belegt!) und, und ,und.
Jeden Mittwoch steht die Stadtteilsozialarbeiterin Petra Schulz für Auskünfte zur Verfügung.
Der Heilige Abend liegt der ehrenamtlichen "Chefin" besonders am Herzen. Da wird der Tisch von 10.00 bis 18.00 Uhr für Einsame gedeckt.
Für dieses breit gefächerte Angebot hat sich Gabriele Faber Verbündete ins Haus geholt. Unterstützung bekommt sie nicht nur von ehrenamtlichen Rentnern, sondern auch von der GWA Lemsdorf, vom Heimatverein, dem Ramada Hotel im Hansapark, vom ASZ Sudenburg und Geschäftsleuten aus Lemsdorf. Für diese Hilfe bedankt sie sich zweimal im Jahr mit einem gemeinsamen Frühstück.
Da wurde es Zeit, dass auch ihr gedankt wurde. Die RAGAH und das ASZ Sudenburg haben sie vorgeschlagen und die Ortsgruppe ist begeistert.
Auf einem Zettel am Wunschbaum steht: "Ich wünsche mir Gesundheit, um noch recht oft in diesen Klub zu gehen."  Das können wir nachvollziehen und wünschen Gabriele Faber noch viel Gesundheit und weiterhin so viele gute Ideen zum Wohl unserer älteren Mitbürger.
Heidi Brosza
Ehrenamtl. Redaktion






geschrieben / geändert am : 28.07.2011