Seitenkopf


Wir sagen Dankeschön

Insgesamt über 30 000 Besucher und stets viel Beifall und Heiterkeit:


Das macht dem seit 18 Jahren bestehenden Magdeburger Seniorentheater der Volkssolidarität so schnell kein Laien-Ensemble nach.
1993 von Heinz Beckmann gegründet, um Mitgliedern der Volkssolidarität und anderen Interessenten die Möglichkeit zum Theaterspielen zu geben und ein breites Publikum zu unterhalten, bietet die Gruppe auch 2011 ein vielseitiges Programm. Unter der Schauspielerin Helga Spielberger, die 2009 die künstlerische Leitung übernahm, haben sich die Seniorenkünstler statt der früher meist längeren Stücke auf ein halbstündiges Programm von Sketschen und Liedern mit aktuellem Bezug orientiert. So soll im Frühjahr ein Programm Premiere haben, in dem es um eine Rentnerinnen-WG geht, informierte Helga Spielberger. "Wir hoffen, dass sich der Spaß, den wir beim Erarbeiten hatten, auch auf das Publikum überträgt", fügte die bekannten Schauspielerin hinzu. Sie informierte zugleich darüber, dass das Seniorentheater ein Moritaten- und Küchenlieder-Programm im Repertoire hat, das bereits im Vorjahr sein Publikum fand. Wie jedes Jahr wird auch 2011 ein neues Weihnachtsprogramm erarbeitet.
"Die Zahl der Auftritte hat sich im letzten Jahr verdoppelt. Das ist ein schöner Erfolg für uns und spornt an", so Helga Spielberger. Das Ensemble ist in allen Senioreneinrichtungen und Wohlfahrtsverbänden gefragt. Im Vorjahr lernten sogar die Benutzer der Stadtbibliothek die Senioren-Schauspieler der Volkssolidarität kennen. Auch die MWG und das Innenministerium Sachsen-Anhalt waren bereits Gastgeber für das Seniorentheater.
Seine Heimstatt hat das von der Stadt und dem Land Sachsen-Anhalt geförderte Ensemble im Alten- und Service-Zentrum Sudenburg des VS-Regionalverbandes Magdeburg-Jerichower Land. Geprobt wird jeden Mittwoch ab 9.45 Uhr.




geschrieben / geändert am : 28.07.2011