Seitenkopf


Wir sagen Dankeschön

Gastfreundliches Magdeburg




Auf vielfältige Weise und teilweise mit großem finanziellen Aufwand und unterschiedlichem Erfolg wird versucht, unsere Heimatstadt Magdeburg in Deutschland bekannter zu machen.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Dialog der Generationen" der Seniorenvertretung  erreichen dies seit Jahren auch, und nachweisbar sehr effektiv.

Mit dem Projekt "Magdeburger Senioren und ausländische Studenten im Dialog", das vor nunmehr 10 Jahren ins Leben gerufen wurde, sind sie inzwischen landes- und bundesweit bekannt, wurden vielfach geehrt und ausgezeichnet und tragen auf diese Weise den Ruf Magdeburgs als gastfreundliche Stadt in alle Welt. Gisela Meinschenk ist eine der "Mütter" dieser wunderbaren Idee, ausländischen Studenten durch ehrenamtliche Unterstützung von
Gastfamilien zu helfen, sich in Magdeburg schnell einzuleben und in unserer Heimatstadt wohlzufühlen. Bis heute ist die seit dem 2. März dieses Jahres 75-Jährige die Koordinatorin und Leiterin des Projekts. "Zu deinem Ehrentag noch unseren herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Gisela, mach` weiter so und bleib` gesund und voller Ideen." Gisela Meinschenk organisiert Stadtführungen, Besichtigungen im Dom und Kloster, dem Otto-von-Guericke-Zentrum, ruft zu Geschirraktionen auf, fördert das gegenseitige Verständnis durch Koch- und Grillabende, Plätzchenbacken oder durch Einladungen in die Gastfamilien zu unseren deutschen Festen.Dazu kommen die Gewinnung neuer Gastfamilien, deren Anzahl
mittlerweile auf beachtliche 110 angewachsen ist, die Mitgestaltung und Teilnahme an den Begegnungsfesten der Polizeidirektion, der Woche der ausländischen Mitbürger, des Festes der Kulturen und und und… Gisela Meinschenk hat sich diesen Dialog zur Herzenssache gemacht und betreut selbst seit 2002 liebevoll 4 chinesische Studenten. Im April feiert "ihr" Projekt 10-jähriges Jubiläum. Sie und ihre Mitstreiter können mit Stolz auf die vergangenen Jahre zurückblicken.
Welche überregionale Bedeutung dieser Initiative zukommt, hat das Analysehaus Phineo im Rahmen eines bundesweiten Zukunftssymposiums am 30.6.2011 in Köln festgestellt. Da heißt es:"Die gelebte Fremdenfreundlichkeit strahlt positiv auf Magdeburg und die Region aus. Auch in den Herkunftsländern der Studierenden hat sich die respektvolle und herzliche Betreuung herumgesprochen. ... Ein positiveres Bild kann sich eine Universitätsstadt nicht wünschen - den Senioren Magdeburgs sei Dank."
Wir danken dir, liebe Gisela, im Namen aller gut betreuten ausländischen Studenten für deinen ehrenamtlichen Einsatz und den all deiner Mitstreiter mit unserem monatlichen Dankeschön-Blumenstrauß, wiederum wunderbar gestaltet von Blumen-Bienert.
Heidi Brosza
Ehrenamtl. Redaktion



geschrieben / geändert am : 26.05.2012